Der Ticketpreis, also der Preis für ein Flugticket, wird auf Basis von Kostenfaktoren bestimmt. Fliegen Sie zum fairen Preis. Wer dem nächsten Traumziel bereits voller Freude entgegenfiebert, sollte nicht blind agieren, denn günstige Flugtickets sind im öffentlichen Flugregal aktuell Mangelware.

Reisen mit dem Flugzeug

Sommer, Sonne, Sonnenschein. Die Lust nach exotischen Reisezielen und dem Ruf der Ferne erliegt jeder Reiseliebhaber aktuell wohl mehr denn je. Die Coronakrise hat der Reise- und Tourismusindustrie eine endlose Talfahrt beschert. Doch Licht am Ende des Tunnels steht bevor. Impfstoffe stehen inzwischen zur Verfügung und pünktlich zum Sommer 2021 werden die Rufe lauter, einem halbwegs normalen Sommer erleben zu können.

Doch auch wenn der Reisebranche womöglich ein goldener Sommer bevorsteht, sollte man sich nicht auf die gewohnt günstigen Flugtickets freuen, denn in den Kassen der Fluggesellschaften herrscht gähnende Leere.

Billig fliegen erfordert dieses Mal also etwas mehr Eifer als in den vergangenen Jahren. Wie es trotzdem funktioniert, erfahren sie hier.

Den richtigen Zeitpunkt treffen

Wer ein günstiges Flugticket ergattern will, sollte nicht auf einen Black Friday warten. Eine Studie der Flugpreisvergleichsseite opodo.de empfiehlt, Buchungen im späten Herbst oder Winter durchzuführen. Preisunterschiede von bis zu 30% sind hierbei keine Seltenheit. Wer das Risiko also eingehen möchte, könnte seinem Sommertraum aktuell deutlich günstiger näher kommen als gedacht und kann auch in ferne Reiseziele günstige Flüge finden.

Flexibilität schont den Geldbeutel

Wer zu flexibleren Zeiten Flüge buchen kann, erlebt oftmals eine wahre Preisüberraschung. Wenn der Hahn noch schläft, ist die Chance günstige Flüge zu finden, deutlich wahrscheinlicher als zur angenehmen Vormittagszeit. Ein weiterer Freund des Geldbeutels sind die Wochentage und Zeiten, in denen der Otto-Normalverbraucher nicht seinen jährlichen Urlaub durchführt. Denn wenn an Wochenenden oder Ferienzeiten sich Familien mit ihren unzähligen Koffern durch die Terminals drängen oder die Kinder quengeln, klingeln bei den Flugbetreibern die Kassen. Höhere Preise sind vorprogrammiert. Fliegen zu ungewöhnlichen Uhrzeiten und Tagen sind abgesehen von der Müdigkeit also nicht nur gut für den Geldbeutel, sondern auch für die Seele.

Flugtickets direkt vom Anbieter

Flugpreisvergleichsseiten sind im Trend und erwecken den Eindruck, immer das garantiert beste Schnäppchen sicherzustellen. Ein kurzer Besuch auf den Internetseiten der Flugbetreiber selbst könnte aber dennoch für eine Überraschung sorgen. Denn günstige Flugtickets sind dort keine Seltenheit. Vor allem im Punkt der Preis-Leistung überraschen die Betreiber mit ihren eigenen Angeboten oftmals mit individuellerem Service zum gleichen Preis. Ein Vergleich lohnt also allemal, günstige Flüge gibt es auch direkt aus erster Hand.

Tipps für günstige Ticketpreise

  1. Buchungszeitpunkt treffen

Führen sie Buchungen im Herbst/Winter durch, dort liegen statistisch die günstigsten Angebote und die Chance des billig fliegen steigt.

  1. Flexible Flugzeiten buchen

Wochentage & ungewöhnliche Abflugzeiten sind häufig günstiger als Flüge zu „bequemeren“ Uhrzeiten.

  1. Flugtickets direkt beim Anbieter erwerben

Vergleichen sie Tickets direkt beim Flugbetreiber, zusätzliche Serviceleistungen sind oftmals mit inbegriffen

Kostentreiber der Ticketpreise

Entscheidende Kostentreiber für die Festlegung des durchschnittlichen Flugpreises finden sich in verschiedenen Ebenen der Luftfahrt. Neben den klassischen Gebühren durch die Abfertigung der Passagiere und der Flugzeuge am Boden und Betreuung in der Luft haben die Fluggesellschaften Systeme und Programme entwickelt, um die Auslastung und den Gewinn weiter zu steigern. Abhängig vom Buchungszeitraum wird der Flugpreis auf den Internet-Buchungsportalen und im Reisebüro gestaffelt angeboten.

Aviation Business Einflussfaktoren auf Ticketpreise im Luftverkehr

Dieses Vorgehen wird auch als Yield Management oder Ertragsmanagement bezeichnet. Große Schwankungen im Kerosinpreis und neue Steuern in der Branche haben eine weitere Anpassung der Ticketpreise nach sich gezogen. Vor allem hat sich die Preisstruktur durch die starke Entwicklung der ‚Low Cost Carrier‘ (Billigflieger) verschoben. So sind die Preise für Flugreisen insgesamt gesehen im letzten Jahrzehnt gefallen.

Ticketpreis und Billigflüge

Ticketpreis bei etablierten Fluglinien

Auch die etablierten Fluggesellschaften mussten darauf reagieren und haben das Konzept verändert. Selbstverständliche Service-Inhalte einer Flugreise werden immer stärker ausgelagert und sollen separat von den Passagieren getragen werden. Das hat auch Auswirkungen auf das Buchungsverhalten der Kunden.

Übrigens: Flugtickets können Sie auch bei eBay kaufen. Folgen Sie dazu einfach diesem Link.

Wenig erstaunlich ist, dass die Höhe des Flugpreises stark davon abhängt, wie eng das Buchungsdatum und das Flugdatum zusammenliegen. Die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) hat festgestellt, dass die durchschnittlichen Ticketpreise auf bis zu das Vierfache steigen, wenn das Abflugdatum nur wenige Tage nach dem Buchungsdatum liegt. Es spielt allerdings oft für den Ticketpreis keine große Rolle, ob der Flug ein Monat oder mehrere Monate vor dem geplanten Abflug gebucht wird.

Zählmarke der VG Wort