Was macht eigentlich ein Ramp Agent? In der Fliegerei übt nicht nur das Fliegen an sich eine große Faszination auf viele Menschen aus, sondern auch die Arbeiten und Vorgänge, die rund um das Flugzeug nach der Landung und vor dem Start am Flughafen geschehen. Einer der facettenreichsten, aber auch verantwortungsvollsten Berufe ist der des Rampagents oder auch Ops Agent genannt. Genau diesen Grund nennen viele Agents auf die Frage hin, warum sie diesen Beruf gewählt haben. Damit könnte sich für Leute, die Spaß an der Fliegerei haben, Verantwortung übernehmen wollen, kommunikativ und offen für tägliche Abwechslung sind, hier ein Traumberuf verbergen.

Aviation Business Merkmale Ramp Agent

Ebenfalls ist der Beruf attraktiv für diejenigen, die einen anderen Beruf in der Luftfahrt gelernt haben und sich umorientieren wollen. Oder Sie warten darauf, Ihren angestrebten Beruf ausüben zu können.  In diesem Text werden Ihnen die Voraussetzungen zum Ops Agent und der Berufsalltag des Ramp Agents beschrieben.

Ramp Agent
Link zum ebook bei Amazon

Ramp Agent

Der Ramp-Agent an der Schnittstelle zum Cockpit

Ein Ramp-Agent oder Ops-Agent ist für alle Arbeiten rund um ein Flugzeug während der Bodenzeit verantwortlich. Mit Unterstützung seiner Mitarbeiter hat er die Aufgabe, die Be- und Entladung eines Flugzeugs sowie alle Vorgänge im Turnaround zu überwachen und zu organisieren. Er dient als Schnittstelle zwischen Cockpitbesatzung und dem Bodenpersonal des Flughafens.[1]

Nachdem die Stromversorgung bei Ankunft eines Flugzeugs angeschlossen wurde, eine Passagiertreppe oder -schleuse angedockt wurde und der Ramp-Agent Kontakt zu den Piloten aufgenommen hat, kümmert er sich um die Ausladung von Gepäck und Fracht.

Aufgaben des Ramp-Agents

In den darauffolgenden Minuten passieren etliche Dinge zur gleichen Zeit, die es zu koordinieren gilt. Das Reinigungspersonal führt die Säuberung der Flugzeugkabine durch, das Flugzeug ist für den nächsten Flug zu betanken, das Catering auszutauschen, und das Gepäck für den kommenden Flug zu beladen. Hier muss der Ops-Agent strengstens auf die Einhaltung aller Vorgaben achten. So muss das Gewicht gleichmäßig verteilt sein, und die Schwerpunktlage des Flugzeugs muss im vorgegebenen Rahmen bleiben. Ist ein Airbus A320Neo beispielsweise als Erstes nur im hinteren Teil beladen und bleibt er vorne ohne Last, besteht die Gefahr, dass das Flugzeug auf das Heck kippt. Außerdem muss man die Ladung entsprechend vieler Vorgaben sichern, und das zulässige maximale Startgewicht darf nicht überschritten werden. Sind Gefahrengüter zu transportieren, so muss sich der Ramp-Agent auch hier um die Einhaltung aller Sicherheitsvorschriften und die korrekte Verpackung, Beladung und Sicherung kümmern.[2]

Sobald die Maschine für den nächsten Flug vorbereitet ist, kann das Boarding beginnen, um die geplante Abflugzeit einzuhalten.

Wenn alle Daten zu Treibstoff, Passagieren und Beladung beim Ramp-Agent eingetroffen sind, leitet er diese an das Weight and Balance System der Fluggesellschaft weiter, wo ein sogenanntes Load and Trim Sheet zu erstellen ist. Dieser Ladeplan enthält wichtige Informationen für die Piloten über Start- und Landegewicht, Passagiere an Bord und Verteilung der Ladung. Nachdem diese relevanten Daten mit der Cockpitbesatzung abgeglichen wsind, kann die Fluggastbrücke entfernt werden, und die Maschine ist wieder bereit, die Triebwerke anzulassen.[3]

Berufliche Voraussetzung

Der Beruf des Ramp-Agent ist kein regulärer Ausbildungsberuf, jedoch ist eine Zusatzqualifikation gefordert. Um diese zu erwerben, benötigen Interessenten die mittlere Reife bzw. eine abgeschlossene Berufsausbildung. Von Vorteil ist natürlich eine vorher abgeschlossene Ausbildung im Luftfahrtbereich, wie z. B. die des Luftverkehrskaufmanns.

Die Standzeiten eines Flugzeugs sind in den letzten Jahren immer kürzer geworden, sodass viele Prozesse am Boden optimiert werden mussten. Dies führt dazu, dass oft Zeitdruck herrscht und Ops-Agents zielgerichtet unter Druck arbeiten und bei Problemen schnell eine Lösung finden müssen. Sie benötigen deshalb eine gute Stressresistenz, Verantwortungsbewusstsein und Kommunikationsstärke.[4]

Rampagents fertigen Flugzeuge von vielen verschiedenen Airlines aus der ganzen Welt ab, weshalb gute bis sehr gute Englischkenntnisse unbedingt nötig sind. Sie sollten außerdem flexibel einsetzbar sein, da die Arbeit im Zwei- oder Dreischichtbetrieb stattfindet und auch an Feiertagen gearbeitet werden muss. Weiterhin ist eine Zuverlässigkeitsüberprüfung nach § 7 Luftsicherheitsgesetz (LuftSiG) zwingend erforderlich.[5]

Ausbildung und Gehalt

Je nach Arbeitgeber und Vorerfahrung dauert die Schulung zum Ramp-Agent zwei bis drei Monate und enthält einen theoretischen und einen praktischen Teil. Bei Lufthansa behandelt Ersterer unter anderem die Themengebiete Weight and Balance, Security und Gefahrguttransporte und schließt mit einer theoretischen Prüfung abg. Im darauffolgenden praktischen Teil begleiten die Kandidaten erfahrene Ramp-Agents bei der Flugzeugabfertigung und erlernen so die Arbeit an verschiedenen Flugzeugtypen. Zum Schluss ist wieder eine praktische Prüfung abzulegen, nach der ein Ops-Agent schon im fliegerischen Alltag einsetzbar ist. Allerdings werden im ersten Jahr nur Kurzstreckenflugzeuge, wie zum Beispiel ein Embraer 195, abgefertigt. Nach diesem ersten Jahr steht ein weiterer Lehrgang auf dem Plan, der die Besonderheiten beim Abfertigen von Langstreckenmaschinen, wie dem Airbus A380 oder einer Boeing 777, behandelt. Somit ist ein Ramp-Agent nach circa einem Jahr vollständig ausgebildet und kann auf fast jedem Flugzeug eingesetzt werden.

Weitere Informationen zum Rampagent und vielen weiteren interessanten Berufen erhalten Sie im Buch: Berufe und Karriere rund ums Flugzeug: mehr als nur Pilot, Fluglotse und Stewardess

Berufe und Karriere rund ums Flugzeug
Amazon-Link

Berufe und Karriere rund ums Flugzeug

Quellen zum Ramp-Agent / Ops-Agent

[1] Vgl. (Interpersonal GmbH, 2019): Ramp-Agent/in. Abgerufen von https://www.career.aero/ausbildung/de/luftfahrt-berufe/ramp-agent

[2] Vgl. (Bundesagentur für Arbeit, 2019): Ramp-Agent/in – Tätigkeitsinhalte. Abgerufen von https://berufenet.arbeitsagentur.de/berufenet/faces/index?path=null/kurzbeschreibung/taetigkeitsinhalte&dkz=15354

[3] Vgl. (Klußmann & Malik, 2018): Lexikon der Luftfahrt (4 Ausg.). Düsseldorf: Springer Vieweg. S. 369 f.

[4] Vgl. (Interpersonal GmbH, 2019): Ramp-Agent/in. Abgerufen von https://www.career.aero/ausbildung/de/luftfahrt-berufe/ramp-agent

[5] Vgl. (zeitconcept GmbH, 2014),: Ramp Agent m/w Arbeitsort: Frankfurt am Main – Flughafen. Abgerufen von https://jobs-arbeit.com/stellen/ramp-agent-mw-arbeitsort-frankfurt-am-main-flughafen

 

 

Zählmarke der VG Wort