Beruf Fluggerätelektroniker

Kennen Sie den Fluggerätelektroniker? Mit der Aussage „Faszination Luftfahrt“ verbindet man häufig die Begriffe Flughafen, Pilot oder Flugzeug. Diese drei Begriffe sind eng miteinander verbunden und sind den meisten Menschen ein Begriff. Berufsbezeichnungen wie Flugzeugmechatroniker, Elektroniker für Luftfahrttechnische Systeme und Fluggerätelektroniker schießen aber nicht jedem direkt in den Kopf, wenn man an ein Flugzeug denkt. Dabei bieten technische Berufe in der Luftfahrt viele Möglichkeiten. Eine Verbindung an die Begriffe Flughafen, Pilot und Flugzeug sind dabei durchaus gegeben. Flugzeuge beziehungsweise Fluggeräte können nur sicher von einem Pilot von einem zum anderen Flughafen transportiert werden, wenn diese auch gebaut, inspiziert und gewartet werden. Diese Aufgabe übernehmen Fachkräfte wie der Fluggerätelektroniker.

Menschen, die eine Begeisterung für die Luftfahrt verspüren, aber ein Flugzeug oder ein anderes Luftfahrzeug nicht selbst steuern können oder wollen, haben andere Möglichkeiten, mit Luftfahrzeugen wie Verkehrsflugzeuge, Sportmaschinen oder Hubschrauber in Kontakt zu treten. Der hautnahe Umgang mit Fluggeräten und dazugehörigem Gerät ist jedem Fluggerätelektroniker garantiert. So gut wie jedes Fluggerät verfügt über diverse elektronische Geräte, die Wartung, Überprüfung und Überholung benötigen.

Was macht ein Fluggerätelektroniker?

Das Aufgabenspektrum des Berufsbildes ist breit gefächert. Fachkräfte im zivilen und militärischen Luftverkehr beheben und analysieren auftretende technische Probleme während des laufenden Flugbetriebes. Aber nicht nur Flugzeuge und Drehflügler an sich müssen von Facharbeitern gewartet und geprüft werden, auch einzelne Komponenten. die in Luftfahrzeugen verbaut sind, müssen von Fachpersonal in Spezialwerkstätten überholt, überprüft und repariert werden. Bei der Flugzeugherstellung werden elektronische Baugruppen, Kabelbäume und andere elektrische Einrichtungen teils vorgefertigt und im entstehenden Fluggerät verbaut. All diese Aufgaben werden von Fachkräften durchgeführt und durch nationale und internationale Luftfahrtbehörden überwacht. Um den hohen Sicherheitsstandard in der Luftfahrt aufrecht zu halten, muss die Qualität auch in Situationen von hohem Zeitdruck höchsten Anforderungen entsprechen.

Informationen zum Ausbildungsablauf, zu den Verdienstmöglichkeiten und zum Arbeitsalltag erhalten Sie im folgenden ebook:

Michael Blatzek: Der Fluggerätelektroniker (Berufsbilder in der Luftfahrt 7) mit Amazon-Verlinkung

Zählmarke der VG Wort