Ticketpreis bei Fluglinien

Der Ticketpreis, also der Preis für ein Flugticket, wird auf Basis von Kostenfaktoren bestimmt. Entscheidende Kostentreiber für die Festlegung des durchschnittlichen Flugpreises finden sich in verschiedenen Ebenen der Luftfahrt. Neben den klassischen Gebühren durch die Abfertigung der Passagiere und der Flugzeuge am Boden und Betreuung in der Luft haben die Fluggesellschaften Systeme und Programme entwickelt, um die Auslastung und den Gewinn weiter zu steigern. Abhängig vom Buchungszeitraum wird der Flugpreis auf den Internet-Buchungsportalen und im Reisebüro gestaffelt angeboten. Dieses Vorgehen wird auch als Yield Management oder Ertragsmanagement bezeichnet. Große Schwankungen im Kerosinpreis und neue Steuern in der Branche haben eine weitere Anpassung der Ticketpreise nach sich gezogen. Vor allem hat sich die Preisstruktur durch die starke Entwicklung der ‚Low Cost Carrier‘ (Billigflieger) verschoben. So sind die Preise für Flugreisen insgesamt gesehen im letzten Jahrzehnt gefallen.

Ticketpreis und BilligflügeBilligflüge

Ticketpreis bei etablierten Fluglinien

Auch die etablierten Fluggesellschaften mussten darauf reagieren und haben das Konzept verändert. Selbstverständliche Service-Inhalte einer Flugreise werden immer stärker ausgelagert und sollen separat von den Passagieren getragen werden.

Übrigens: Flugtickets können Sie auch bei eBay kaufen. Folgen Sie dazu einfach diesem Link.

Wenig erstaunlich ist, dass die Höhe des Flugpreises stark davon abhängt, wie eng das Buchungsdatum und das Flugdatum zusammenliegen. Die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) hat festgestellt, dass die durchschnittlichen Ticketpreise auf bis zu das Vierfache steigen, wenn das Abflugdatum nur wenige Tage nach dem Buchungsdatum liegt. Es spielt allerdings oft für den Ticketpreis keine große Rolle, ob der Flug ein Monat oder mehrere Monate vor dem geplanten Abflug gebucht wird.