Flugplanung und Koordinierung der Crew

Zum Flugablauf gehört auch die gesamte Flugplanung und Koordinierung der kompletten Crew (MCC, CRM Schulungen). Die Fähigkeit, im Team zu arbeiten und dieses auch zu führen, ist daher für einen Piloten und dessen Crew sehr wichtig. Wer sich also dafür entscheidet, Pilot zu werden (den Beruf des Piloten zu erlernen und auszuüben), sollte eine gute Allgemeinbildung haben und diszipliniert sein. Außerdem sollte er gut mit Menschen umgehen können und eine ausgeglichene, sozial kompetente Persönlichkeit besitzen. zusätzlich muss er/sie bereit sein, am Tag und in der Nacht zu fliegen. Dazu gehört auch, mit unterschiedlichen Einsatzzeiten und „Jetlags“ umzugehen.

Generell ist die Flugplanung ein Teil des Luftverkehrsmanagements bzw. des Airline Managements. Dieses umfasst alle Themen im Zusammenhang mit der Steuerung von Fluglinien und Flughäfen. Damit kann die Flugplanung auch als ein Controlling-Aspekt von Luftverkehrsunternehmen angesehen werden. Schließlich übernimmt der Pilot somit auch Aufgaben des Controllings und des Managements. Schon deshalb bietet sich zur Ausbildung auch ein Studiengang an, der die Pilotenausbildung in eine Managementausbildung integriert. Beispielhaft sei hier der Studiengang Aviation Business an der htw saar erwähnt. Diesen können auch Personen absolvieren, die bereits Verkehrspilot sind.

Flugplanung in englischer Sprache

Die Sprache der Luftfahrt ist Englisch. Lernunterlagen, Verfahrensanweisungen und der Funkverkehr sind ausschließlich in Englisch aufgeführt, und somit ist diese Sprache (möglichst) fließend zu beherrschen.

Quelle: Studienarbeit Christian Schaub, Sinzheim

Wer sich detaillierter mit der Ausbildung zum Berufsflugzeugführer auseinander setzen möchte, dem sei der folgende Text im ebook (Verlinkung zu Amazon) empfohlen.